ZZ Zeichnung - Christian Schwarzwald und Paul Thuile

Event in Kaltern - Caldaro

Description:
„Wenn man einen Stift nimmt und damit von links nach rechts einen Strich über ein Blatt Papier zieht, dann hat man eine einfache Linie. Man hat aber auch den Himmel von der Erde getrennt und einen Horizont markiert. Man hat eine Weltbild erschaffen und gleichzeitig notiert, wo man in dieser Welt steht.“, mit diesen Sätzen beschreibt Christian Schwarzwald seine Arbeit.

Er hat eine sehr große Idee von Zeichnung, die sich von der leichten Skizze und grafischen Notiz bis hin zu komplexen Editionen, Raumarbeiten und Installationen erstreckt.

Zeichnung ist vor allem einfach - jeder zeichnet. Und deshalb glaubt Christian Schwarzwald, dass gerade die Zeichnung in der Lage ist die vielfältigsten Formulierungen in der Bildenden Kunst zu entwickeln, eben weil sie die Verbindung zu den ursprünglichen „Zeichen“ aufrecht hält, also zum Anfang der Beschreibung von Welt schlechthin. Gleichzeitig hat die Grafik, mehr als andere Medien, eine Verbindung mit anderen Formen der Künste, wie Musik, Architektur, Literatur und Philosophie und kann diese nutzen. Deshalb sieht der Künstler Christian Schwarzwald Grafik als einen Knotenpunkt an dem verschiedenste Strömungen der Bildenden Kunst zusammenlaufen und ihre Besonderheit und Stärke liegt gerade darin, diese Verbindungen aktiv zu halten.

„In meiner Arbeit versuche ich immer wieder Bild und Welt so nahe zusammenzubringen, dass gerade noch ein Blatt Papier dazwischen passt. Dafür habe ich meine Form der

Zeichnungs:Installation entwickelt. “ erklärt Christian Schwarzwald.

Der Künstler Paul Thuile untersucht in seinen Arbeiten auf vielschichtige Weise unsere Wahrnehmung. Er lässt uns einsteigen in das weite Feld an Fragen nach Perspektiven und dem, was man in Wirklichkeit begreift, wie man sich in Räumen bewegt, in ihnen lebt und was man davon im Gedächtnis behält. Obwohl seine Kunst konzeptuell angelegt ist und alles andere als emotionsgeladen wirkt gelingt es ihm, dem Betrachter die Atmosphäre der Räume, Wohnungen, Häuser zu vermitteln. Unscheinbare Details, auf die er unsere Aufmerksamkeit lenkt und in seinen umrisshaften Zeichnungen fest hält, macht er zum Ereignis. Dielenböden, Treppen, Fenster, Heizungen, Steckdosen, Gegenstände oder flüchtige Arrangements auf Tischen und Regalen werden zu instabilen, aus dem Gleichgewicht gebrachten Raumfaktoren.

Man merkt den Zeichnungen an, dass sich der Künstler mit den Orten, an denen er arbeitet, intensiv auseinander gesetzt hat. Wie ein Spurensucher begibt sich Paul Thuile in Gebäude, lässt sich Zeit, ist neugierig, erkundet auch das Umfeld des ins Auge gefassten Zeichnungsterritoriums, will den Ort persönlich erleben. Hat er den Ort einmal in sich gespeichert, so interessiert ihn nicht die illusionistische Wiedergabe ganzer Räume, sondern er fokussiert Details, die in Lebenszusammenhängen eine wichtige Rolle gespielt haben könnten. Diese im Grunde völlig wertneutralen Elemente nehmen im Zusammenhang mit dem Wissen, dass Menschen davon Gebrauch machten, dass dort emotionale Begegnungen stattgefunden haben, einen neuen Stellenwert ein, weit jenseits nüchterner Dokumentation.
Event Category:
Cultural events
Profile Name:
Redazione encaleo

Dates

08/27/2015 21:00 10/03/2015 21:00

Location name:
Gefängnis Le Carceri Galerie
Address:
Maria-Theresien-Straße - Via Maria Teresa 11
Postal code / City:
39052 Kaltern - Caldaro
Country
it
Ticket:
Buchen